Die Skalierung der Gehaltsabrechnung


Kriterien zur Erkennung einer wachstumsfähigen Lohnanwendung


Für Lohndienstleiter und grosse Unternehmen sind bei der Auswahl einer Lohnanwendung folgende Skalierungskriterien entscheidend:

  • Variables Lohnmodell

  • Steuerung des Laufzeitverhaltens

  • Integration von Softwarediensten

  • Entwicklungswerkzeuge

Schauen wir uns diese Punkte nachfolgend am Beispiel des API Lohnrechners von Ason an.


Variables Lohnmodell

Lohnbestandteile können beliebig bestimmt und angepasst werden. Die Ason Regulierung beinhaltet das Lohnmodell mit den Anwendungsfällen (Eingabe), der Lohnberechnung im Lohnlauf (Kollektoren und Lohnarten), sowie den Auswertungen und Reports.



Steuerung Laufzeitverhalten

Um den Programmablauf dynamisch zu beeinflussen, z.B. die Berechnung der Lohnart im Lohnlauf, sind weitere Anbindungspunkte notwendig. Dieses Skalierungskriterium ist besonders bei Cloud Anwendung wichtig, da die zentralisierte Verarbeitung höhere Anforderungen an Sicherheit und Performance stellt.


Ason bietet mit der Scripting API eine spezielle Schnittstelle zur Steuerung des Laufzeitverhaltens. Mittels Scripts (C# Programmierung) wird z.B. die Benutzereingabe validiert oder die Formel einer Lohnart bestimmt. Dabei stehen in verschiedenen Funktionen alle Arbeitsdaten (Stammdaten, Falldaten und Lohndaten) zur Verfügung.



Integration Softwaredienste

Während den Falleingaben, der Lohnverarbeitung oder Bildung von Reports, lassen sich externe Dienste via Webhooks einbinden. Beispiele dafür sind die Überprüfung von Bank- und Versicherungsnummer oder die Umrechnung eines Währungsbetrages.


Entwicklungswerkzeuge

Für Lohnentwickler bietet Ason Laufzeitkomponenten (NuGet) an, um Lohnprozesse in der lokalen Entwicklungsumgebung auszuführen und zu analysieren (Debuggen).


In diesem Entwicklungsmodus erfolgen die Datenabfragen weiterhin auf der Payroll REST API, so dass die Aufbereitung von zusätzlichen Testdaten entfällt.



Durch die Abdeckung dieser Kriterien unterstützt Ason die Lohndienstleister wesentlich in der Skalierung ihrer Geschäftsmodelle.